Banner

Falknerei

Sperber
Sperber
Habicht
Habicht
Harris Hawk
Harris Hawk
Mäusebussard
Mäusebussard
Steinadler
Steinadler
Turmfalke
Turmfalke
Baumfalke
Baumfalke
Wanderfalke
Wanderfalke
Sakerfalke
Sakerfalke
Schleiereule
Schleiereule
Uhu
Uhu
Waldkauz
Waldkauz


Falknerei


Wie werde ich Falkner?

Nachfolgend beschreiben wir die rechtlichen (theoretischen) Voraussetzungen. Zunächst einmal bedarf es des Jagdscheins, also dem Bestehen einer Jägerprüfung innerhalb der BRD. Diese Prüfung muss nicht in Nordrheinwestfalen bestanden worden sein, und auch nicht in Mönchengladbach.

Für Anwärter, die nur Falkner werden wollen, ist es auch möglich den sogen. "kleinen Jagdschein" (ohne Waffensachkunde, Schiessen und Waffenhandhabung) zu machen. Eine anschließend schon oft bereute Entscheidung! Denn, wenn sich ein Falkner dann zur Ausübung seiner Passion in Jägerkreisen bewegt merkt er erst, um welche jagdlichen Möglichkeiten er sich selbst gebracht hat. Also, am Besten ist es, gleich den "richtigen" Jagdschein zu machen.

Falkner, ohne jede jagdliche Erfahrung, stapfen dann oft recht unbeholfen durch ihr Beizrevier und haben meist keine oder falsche Vorstellungen davon, wie sie ihren Beizvogel aussichtsvoll an Wild bringen können um Beute zu machen. Daher ist es wichtig, jagdliche Erfahrung aus der Praxis mitzubringen denn, frei nach Pipi Langstrumpf "ich mach' mir die Welt, wie sie mir gefällt!" funktionieren jagdliche Abläufe und Gegebenheiten in den Beizrevieren nun mal nicht! Wer jedoch nur Showfalknerei bei Flugvorführungen betreiben möchte, kann die jagdliche Erfahrung natürlich vernachlässigen.

Den ebenfalls erforderlichen Falknerschein bzw. die Prüfung hierzu kann man auch in anderen Bundesländern absolvieren. Bei einer Durchfallquote von ca. 50% in Düsseldorf, ist das sogar naheliegend! Die Ausbildung zur Vorbereitung auf die Falknerprüfung wird von den hiesigen Falknerverbänden sehr engagiert und vorbildlich durchgeführt.

Es ist eine Modeerscheinung der letzten Jahre, dass Einäugige unter den Blinden (Falkner-Anwärter) ebenfalls "Vorbereitungskurse" anbieten. Die Kompetenz und falknerische Erfahrung dieser "Ausbilder" ist oft jedoch recht zweifelhaft. Nicht selten folgt nach dem Bezahlen der oft recht üppigen Lehrgangsgebühren die Erkenntnis, dass dieses Geld zu den weniger sinnvollen Ausgaben gehört. Zumal die eigentliche Falknerprüfung dann "woanders" abgelegt werden muss.

Der Hegering Rheydt erteilt hier gerne Auskunft, um kostengünstig und mit vertretbarem Zeitaufwand die Falknerprüfung absolvieren zu können.

schließen


Beizjagd Praxis


Bilder


Falknereiverbände

Ricarda Schmidt Bild 1
Falknerin Ricarda Schmidt
Rudi Preis Bild 1
Beizfalkner Rudi Preiß